Talentschmiede

Es gibt keinen Masterplan für den Journalismus. Bei RUHR24 zählt Lust auf modernen Journalismus und Mut für tägliche Herausforderungen.

Studium oder Ausbildung? Der Weg in den Journalismus

Themen auf dieser Seite

Zahlreiche Gerüchte kursieren über den Weg in den Journalismus. Um es vorwegzunehmen – den idealen Masterplan gibt es nicht. Bei RUHR24 achten wir nicht primär darauf, ob du an einer NRW-Uni ein Journalismus-Studium absolvierst oder einen Quereinstieg wagst. Du musst Lust auf modernen Journalismus haben und mutig sein, um dich jeden Tag neuen Herausforderungen zu stellen. Dennoch gibt es gerade nach der Schule und während des Studiums zahlreiche Fragen rund um den Journalismus – wir klären gerne mal auf. 

Journalist werden – Studium, Ausbildung, Volontariat

Muss ich studieren, um als Redakteur zu arbeiten?

Nein, prinzipiell nicht. Auch Quereinsteiger können in Redaktionen Fuß fassen. Häufig ist es nur so, dass Bewerber, die studiert haben, während ihres Studiums schon journalistische Erfahrungen gesammelt haben und dementsprechend herausstechen.

Welche Studienfächer eignen sich, um in den Journalismus zu kommen?

Das kann man pauschal nicht beantworten. Wenn du schon weißt, dass du dich auf ein Thema spezialisieren willst – sagen wir Politik – dann ist es sinnvoll, Politikwissenschaften zu studieren. Ansonsten gibt es nicht den einen Masterplan. Der Journalismus-Studiengang ist im Übrigen gut, aber keine Pflicht.

Muss ich ein Volontariat machen?

Generell ist es sinnvoll, ein Volontariat im Journalismus zu haben. Viele Personaler achten darauf. Es handelt sich um eine knapp zweijährige Ausbildung, in der man als Vollzeitkraft zahlreiche Ressorts und Stationen durchläuft. Um ein “Volo” bei RUHR24 zu machen, sind Vorerfahrungen im Journalismus wichtiger als ein Studium.

Wie habt ihr es bei RUHR24 gemacht?

Wir haben sowohl Mitarbeitende, die studiert haben, als auch Quereinsteiger. Gerade die Mischung gibt uns die Möglichkeit auf unterschiedliche Fähigkeiten und Ansichten zurückzugreifen.

Ein Journalismus-Volontariat bei RUHR24

Du bist mit dem Studium fertig oder hast schon umfangreiche Erfahrungen im Journalismus gesammelt? Dann bewirb dich auf ein Volontariat bei RUHR24. Hier erlernst du das Handwerk des Online-Journalismus. Innerhalb von zwei Jahren zeigen wir dir alles rund um Headlines, Themenfindung, SEO, Video oder Social-Media in unseren Ressorts. Auch Weiterbildungen und Hospitationen außerhalb der Redaktion gehören bei uns zu einem runden Volontariat dazu.

Werkstudenten – Journalismus-Erfahrungen während des Studiums sammeln

Du studierst und willst gerne Erfahrungen im Journalismus sammeln? Dann bewirb dich als Werkstudent/in bei RUHR24. Unser Ziel ist es, euch auf ein Volontariat (idealerweise bei uns) vorzubereiten. Dabei möchten wir dir individuelle Erfahrungen in unseren Ressorts ermöglichen und deine Stärken zu finden.

Kein Studium? Kein Problem bei RUHR24

Die meisten Bewerber/innen studieren. Aber du nicht? Bewirb dich trotzdem. Es ist für den Journalismus wichtig, dass verschiedene Stimmen gehört werden.

Unsere Talentschmiede in Zahlen

Größe unserer Schmiede - 14 Talente
Offene Stellen - 2 pro Jahr
Mitarbeiterzufriedenheit
Erfahrung - 2 Jahre

Wir sind 2022 mit unserer Talentschmiede an den Start gegangen und haben seither unfassbar talentierte junge Kolleg:innen dazu gewonnen. Wir sind stolz sie auf ihrem Weg in das Berufsleben begleiten zu dürfen und hoffen, dass wir noch lange Teil ihrer Karriere sein dürfen.

Die Zukunft des Journalismus – was lernst du noch?

Natürlich lernst du, einen Artikel zu schreiben, eine Headline zu finden und eventuell auch den Umgang mit Videos oder Social Media. Und was noch? Die Zukunft des Journalismus und die moderne Arbeitswelt erfordern ein hohes Maß an Flexibilität – und damit meinen wir nicht, dass du unbedingt bis 22 Uhr im Büro bleiben musst.

Agiles Arbeiten, Datenanalysefähigkeiten, der Umgang mit hybrider und digitaler Kommunikation sowie mit Kollaborationstools, der Einsatz von KI sowie Achtsamkeit und mentale Gesundheit sind feste Bestandteile unserer Arbeit bei RUHR24. Wir versuchen am Puls der Zeit zu sein – daher ist es ist wichtig, stets neugierig und mutig zu sein. Der Journalismus befindet sich – wie viele Bereiche der Gesellschaft in den vergangenen Jahren – im Wandel. Wir haben die Herausforderung angenommen, um uns stets weiterzuentwickeln.

RUHR24-Spirit

Wir versuchen jeden Tag, bei RUHR24 einen Ort zu kreieren, an dem die Meinung der Redaktionsleiterin genauso gehört wird wie die Meinung des Werkstudenten. Gerade ihr Nachwuchskräfte bringt andere Erfahrungen und Lebenswelten mit zu RUHR24, die ihr unbedingt mit einbringen sollt.

STIMMEN

Unsere Nachwuchsförderung bei RUHR24

Hi, wir sind Dennis und Tobias. Zusammen sind wir verantwortlich für unsere RUHR24-Talentschmiede. Was bedeutet das genau? 

Ganz einfach: Wir suchen angehende Journalisten, die wir auf ihren Weg begleiten dürfen. Wir haben uns ein Förderprogramm überlegt, das sowohl Studierende als auch Volontäre umfangreich ausbildet. Darüber möchten wir euch nun etwas mehr erzählen.

Bist Du bereit für einen neuen Karriereschritt oder hast Du Fragen?

Dann freuen wir uns von Dir zu hören.

Hi, ich bin Stella, People & Culture Managerin bei RUHR24 und kümmere mich gern um dein Anliegen.

Wir duzen uns übrigens – Du brauchst also nicht allzu förmlich sein. 

Ruf mich gerne direkt an: 0160-992 666 62

Bist Du bereit für einen neuen Karriereschritt oder hast Du Fragen?

Dann freuen wir uns von Dir zu hören.

Hi, ich bin Stella, People & Culture Managerin bei RUHR24 und kümmere mich gern um dein Anliegen.

Ruf mich gerne direkt an: 0160-992 666 62